Aufgrund der guten zahnärztlichen Gesundheitsaufklärung ist heute vielen Eltern bewusst, dass bereits der Pflege der Milchzähne eine entscheidende Rolle zukommt. Lernen die Kindern bereits frühzeitig, dass das Zähneputzen zur täglichen Routine gehört, werden nicht nur die Milchzähne sondern später auch die bleibenden Zähne davon profitieren.
Um die häusliche Mundhygiene und somit die Bemühungen der Eltern zu unterstützen, gibt es die zahnmedizinische Individualprophylaxe (IP) bereits für Kinder ab dem 6. Lebensjahr.


Im Rahmen der IP 1 wird ein sogenannter Mundhygienestatus erstellt. Während der IP 2 wird mit den Kindern das Zähneputzen geübt. Eine Fluoridierung der Zähne beim Zahnarzt wird als IP 4 bezeichnet.
Die letzte individualprophylaktische Leistung für Kinder ist die IP 5. Hierbei handelt es sich um die Versiegelung kariesfreier Zahnfissuren an den bleibenden Molaren (großen Backenzähnen).

Eine eventuell auftretende Karies kann beim Zahnarzt frühzeitig erkannt werden und die Mundhygiene gegebenenfalls optimiert werden, um zukünftig Löcher in den Zähnen zu vermeiden.

Wartezimmer

Rufen Sie uns an0641 28608
Senden Sie uns eine Nachrichtkontakt@zahnarzt-bolz.de
AnfahrtUhlandstraße 3, 35392 Gießen